HeaderImage: 
AmLimit

Am Limit

Zwei Brüder. Ein Ziel. Nur 180 Minuten Zeit. Vor ihnen: Eine 1000 Meter hohe, glatte Granitwand und ein Rekordversuch. Hinter ihnen:Zahlreiche Extremerfahrungen und Todesangst. Viele nennen sie verrückt. Sie haben nicht recht.

Die Huberbuam sind ein Begriff. Alexander und Thomas Huber zählen zu den weltbesten Extrem-und Alpinkletterern unserer Zeit. Der Film folgt den beiden Brüder ins Yosemite Valley in Californien und ans Ende der Welt, zu der Cerro Torre Gruppe in Patagonien, dem wohl schwierigsten Berg der Welt. Die Kamera folgt den Kletterern ins bisher nie gefilmte Höhen und begleitet sie bei dem Versuch, den Rekord (2 Stunden 48 Minuten von hans Florine und Yuji Hirayama 2002 aufgestellt) im Speedklettern in der „NOSE“ in der 1000 Meter senkrechten Granitwand des „El Capitan“ im Yosemite Nationalpark zu brechen.

AM LIMIT zeigt atemberaubende, spannende Bilder an der Grenze des physisch und psychisch Machbaren. AM LIMIT ist das Abenteuer zweier Brüder, die seit frühester Kindheit in den Bergen zu hause sind und die Grenzerfahrung suchen. Alexander und Thomas Huber, zwei Menschen, die bis ans Äußerste gehen, getrieben vom unbändigen Willen, ihre Grenzen und Ängste zu überwinden und die damit verbundenen Herausforderungen anzunehmen. Zwei Brüder auf der Suche nach dem eigenen Limit.

Ein Film, der Klettern als Metapher für Leben benutzt, um der Frage nach dem Sinn des eigenen Daseins und deren lebenslange Suche nachzugehen. Ein Film nicht nur für Kletterer. Mehr ein Film für all jene, die sich und ihre Grenze – wo auch immer im Leben – suchen.

AM LIMIT ist der letzte Teil meiner Sport-Trilogie nach HEIMSPIEL und HÖLLENTOUR.

http://www.amlimit.kinowelt.de/


Cast: Thomas und Alexander Huber, Dean Potter, Chongo

Crew:
Buch und Regie:  Pepe Danquart
Kamera: Wolfgang Thaler
Kamera Extrem: Martin Hanslmayer, Franz Hinterbrandner, Max Reichel
Montage: Mona Bräuer
Musik: Christoph Israel, Dorian Cheah
Direktton: Joe Knauer
Sounddesign: Matz Müller, Erik Midschijew
Mischung: Max Rammler
Produktionsleitung: Pepo Wirthensohn, Ronald Vietz
Produzenten: Mirjam Quinte, Kirsten Hager, Erich Lackner
Produktion: Quintefilm Freiburg
Co-produktion: Hager Moss Film, München, Lotus Film, Wien

Gefördert durch: Filmfernsehfonds Bayern (FFF), Filmförderungsanstalt (FFA), Österreichisches Filminstitut (ÖFI)

Sender: Bayerischer Rundfunk (Bettina Reitze), Österreichischer Rundfunk

HeaderImage: