HeaderImage: 
HeaderImage_Tagebuch

Drehstart Lauf Junge Lauf

Jetzt ist es soweit: Nächste Woche beginnen wir mit den Dreharbeiten zu "Lauf Junge Lauf, ein Projekt, an dem ich nun 3 Jahre vorbereitend gearbeitet habe. Aufregend, abenteuerlich und spannend. Für mich, die Crew und natürlich für den kleinen Darsteller Andy Tkacz, der das erstemal vor der Kamera steht. Folgend der Pressetext, den wir zum Drehstart veröffentlichten:

LAUF JUNGE LAUF

Regisseur PEPE DANQUART (Oscar Preisträger mit „Schwarzfahrer“) verfilmt den gleichnamigen Bestseller von URI ORLEV basierend auf der unglaublichen Lebensgeschichte von YORAM FRIDMAN, mit der Entdeckung ANDY TKACZ in der Hauptrolle des Jurek, sowie mit JEANETTE HAIN (“Poll”) und mit ITAY TIRAN (“Lebanon”). Das Drehbuch schrieb HEINRICH HADDING (“Die Päpstin”) unter Mitarbeit von PEPE DANQUART

Regisseur und Oscar Preisträger PEPE DANQUART zu LAUF JUNGE LAUF schteibt zu seinem Stoff:

„Ich habe lange nach einem Stoff gesucht, der mich in seiner emotionalen und geschichtlichen Dimension so bewegt hat. Wie der kleine Jurek durch den Krieg kommt, das ist so ungeheuerlich wie im „Simplizissimus“. Jeder, der diese Geschichte hört – oder bald sehen wird – wird hautnah mit Jurek fühlen, sich um ihn sorgen, sie werden Jurek bewundern, um ihn trauern und mit ihm weinen. Wie ich, als ich das erste Mal das Buch las.“

„Wir erzählen eine ergreifende authentische Geschichte ohne Pessimismus, eine Geschichte über wahre Stärke, und eine Hommage an alle Kinder, die auch heute noch in vielen Teilen der Welt ums Überleben kämpfen. Grosses Kino für alle, für jung und alt, eine Ode auf das Leben und auf die Menschlichkeit.“ 

Synopsis:

LAUF JUNGE LAUF erzählt die wahre Geschichte von Jurek. Er ist neun, als ihm die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt. Bis zum Ende des Krieges muss er sich allein durch die Wälder schlagen, er lernt auf Bäumen zu schlafen und Eichhörnchen mit der Schleuder zu jagen. Doch die Kälte im Winter treibt ihn immer wieder in die Dörfer. Er erlebt Unglaubliches, trifft Menschen, die ihm helfen und solche, die ihn verraten werden. Der abenteuerliche äussere Erzählstrang von LAUF JUNGE LAUF wird begleitet von dem herzzerreissenden inneren Konflikt des Jungen, der, um zu überleben, seine jüdische Identität zugunsten einer polnisch-katholischen Waisenkind Legende jahrelang geheimhalten muss.

LAUF JUNGE LAUF entsteht als deutsch-französische Koproduktion zwischen bittersuess pictures und Cine-Sud Promotion & Vandertasic, co-produziert von A Company/ EEAP, Erfttal Film- und Fernsehproduktion, B.A. Produktion sowie Quinte Film.

Die Dreharbeiten beginnen am 21. August 2012. Der erste Drehblock endet Mitte Oktober; gefolgt von einem Winterteil im Dezember 2012. Gedreht wird in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Bayern, Hessen, sowie in Polen.

LAUF JUNGE LAUF entsteht mit Unterstützung von Eurimages, MDM, FFA, FFF Bayern, MBB, Mini-Traité, HessenInvestFilm, DFFF sowie unter Beteiligung von BR/arte, Degeto, MDR, HR und RBB.

Der Weltvertrieb liegt bei Global Screen, NFP Filmverleih bringt den Film in Deutschland in die Kinos.

Die internationale Pressebetreuung für die Produktion von LAUF JUNGE LAUF liegt bei der Agentur WOLFGANG W. WERNER PUBLIC RELATIONS
Telefon 089 – 38 38 67 0, E-Mail info@werner-pr.de