HeaderImage: 
HeaderImage_Tagebuch

Im Herzen der Zuschauer

Da kam doch kürzlich mein Film mit den letzten Primadonnen dieser Welt, den ich mit Andrè Heller vor einem Jahrzehnt gemacht habe, wieder im Fernsehen und vielleicht zum letzten Mal (auf arte) und der Publikums Zuspruch hat mich selbst überrascht. "Im Herzen des Lichts" zu drehen war eine wirklich schöne Erfahrung, und die Zuschauer spüren das. Eine Zuschauerin schreibt:
"Diese Aufnahme (Film) gehört eindeutig in die Rubrik Medikament und sollte eigentlich anstelle problematischer Psychopharmaka von den Krankenkassen bezahlt werden! “Im Herzen des Lichts” ist eines der seltenen Juwele und darf nicht irgendwie “unter Verschluß” bleiben! Trotzdem schön, daß wenigstens diese Sendung (auf arte, P.D.) zustande kam. Da ist man gleich wieder etwas gnädiger mit der GEZ…"

Ich bekomme schon seit Jahren Zuschriften von Leuten, die diesen Film gesehen haben und auf DVD kaufen wollten. Ergebnislos. Wir hatten nicht das Geld, die großen Player der Musikindustrie wie Universal, Warner und wie sie alle heißen, die Rechte dafür ab zu kaufen. Wir bekamen sie eben nur für die TV Austrahlung - und diese Rechte sind jetzt auch ausgelaufen. So wird der Film dann nur noch auf "Retrospektiven" zu sehen sein und vielleicht nach meinem Ableben. Aber das sollte noch dauern. Sorry.

Ansonsten kam ich viel in der Welt rum, reiste mit Joschka und Herrn Fischer durch die USA und machte spezielle Erfahrungen im Mittleren Westen dieses Landes. Die Fotos die hier angehängt sind stammen von dort. Graphities gibt es überall und manchmal sind Hinweisschilder so gut wie diese. Mein neues Projekt "Lauf Junge Lauf" hat einen echten Lauf, was die Förderungen angeht und wir beginnen mit der 'Pre-Production' bereits im Mai. Der Drehbeginn ist auf August angesetzt. Das Abenteuer von Jurek, dem kleinen Jungen, der die Wirren des Krieges in den Wäldern und Dörfern rund um Warschau mit List und hellem Verstand überlebte, wird nun auch mein Abenteuer. Ich freu mich sehr darauf. Mehr dann in den nächsten Wochen.