HeaderImage: 

Höllentour Soundtrack

13 Höllentour ist die Art Projekt, welches man nicht jeden Tag angeboten bekommt - im Gegenteil. Einen Pepe Danquart-Film mit meiner Musik zu bestücken, war mir eine große Ehre. Der Film ist die Dokumentation einer dreiwöchigen "Tor-Tour", auf die sich hochdekorierte und bewundernswerte Persönlichkeiten wie Rolf Aldag und Erik Zabel immer wieder ein ganzes Jahr lang vorbereiten. Über den Film bin ich selber zum begeisterten Tour-Anhänger geworden und weiß heute mehr denn je, wie schwer dieses Traditionsereignis zu bewältigen ist. "Höllentour" zeigt die Realität und behält dabei einer sehr persönliche und subjektive Handschrift, die den Film nicht zuletzt auch zu einem Kunstfilm macht."



Till Brönner



Zur Musik haben viele Menschen geschrieben. Die CD ist bei Universal in den handel gekommen und hat sich bei Jazz Fans einen festen Platz erobert.



„Eine Symbiose wie "Paris - Texas". Alleine gut, zusammen spektakulär. Till Brönner verstärkt mit seiner Musik die Emotionen, das Glück und die Leere der Sportler. Wenn die Gruppe der Fahrer durch das Meer aus Raps fährt dann wechselt die Musik vom harten Rhythmus in den weichen Flow.



Till Brönner lebt mit dem Film und das merkt man. Er ist mit dem Herz dabei. Ich freue mich auf die CD. Den Film habe ich schon zweimal gesehen und beim zweiten Mal war es noch beeindruckender.Den Film muss man im Kino sehen. Grosse Leinwand, guter Sound und der Dokumentarfilm reisst mit und hilft über die unsägliche Fussball EM bis zur Tour De France.“



„Unfassbar-ich habe den Film "Höllentour" gesehen.Es ist beeindruckend,wie die Musik die Fahrer der "Tour de France" über die Strassen schiebt.Till Brönner ist ein grossartiger Musiker,der mit viel Gefühl,es schafft die grossen und kleinen Helden der Tour druch seine Musik ins Licht zu rücken.Ohne diese Musik,wäre der Film bestimmt langatmig,obwohl der Film auch für nicht Fans der Tour ein Erlebniss ist.



Also CD kaufen,und dann damit aufs Fahrrad.Danke für die tolle Musik.“