HeaderImage: 
Biografie

Awards

AWARDS of Films by Pepe Danquart (listed):

  • Audience Award „Best Drama“ Jewish Filmfestival, Los Angeles
  • Regiepreis Metropolis für Besten Kinder-und Jugendfilm, 2014
  • 3 Nominierungen für den deutschen Filmpreis in den Kategorien
    Beste Kamera (Gottschalk), Bestes Szenenbild (Müsse), Bestes
    Maskenbild (Kratschke), 2014
  • „Best Actress“ für Elisabeth Duda in Kozzi Gansta Festival, Polen
  • Audience Award „Best Fiction“ Jewish Filmfestival, Boston 2014
  • Publikumspreis Festival des osteuropäischen Films, Cottbus 2014
  • Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg für mein Schaffen als Autor, Regisseur und Produzent, März 2012.
  • „Life Time Award“ , den Hauptpreis beim Biografilmfestival Bologna 2012
  • Hessischer Filmpreis 2011 für "Joschka und Herr Fischer"
  • Publikumspreis San Francisco Filmfestival (Berlin and Beyond) 2011 für "Joschka und Herr Fischer"
  • Nominierung zum Europäischen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm 2007 für "Am Limit"
  • Den „Silver Gentian“ für den besten künstlerischen Beitrag 2007 beim Bergfilmfestival in Trento für "Am Limit"
  • „Dokumentarfilm des Monats“ und Prädikat „wertvoll“ bei der FBW 2008 für "Am Limit"
  • Den Bayerischen Filmpreis 2007 als Bester Dokumentarfilm für "Am Limit"
  • Die "Goldene Kamera" beim Internationalen Bergfilmfestival Graz 2008 für "Am Limit"
  • Deutscher Filmpreis (Lola) als Bester Dokumentarfilm 2006 für 'Working Mans Death' (Co-Produzent)
  • Nominierung zum Europäischen Filmpreis 2005 "Working Man's Death" (Co-Produzent)
  • Golden Gate Award 2006 für "Working Man's Death", San Francisco Filmfestival (Co-Produzent)
  • FIPRESCI Jury Preis 2005, Leipzig Filmfestival für "Working Man's Death" (Co-Produzent)
  • „Premio“ für C(R)OOK beim Biberacher Filmfest 2005
  • Preis der deutschen Filmkritik für den Besten Schnitt (Film-Montage) mit „Höllentour“, 2004
  • Nominiert für den Besten Schnitt beim deutschen Schnittpreis mit „Höllentour“, 2004
  • Höllentour: „Bester Film“ (Goldene Muschel), Santander IFF 2005
  • Eine "lobende Erwähnung" mit C(R)OOK beim Biberacher Film Festival, 2004
  • Nominierung für Adolf Grimme Preis mit "Im Herzen des Lichts" als bester Kulturfilm, 2003
  • Doppel Nominierung beim Deutschen Fernsehpreis (Actress in a Leading Role) für "Mörderinnen", 2001
  • Nominierung zum deutschen Kamerapreis (Michael Hammon) für "Heimspiel", 2001
  • Deutscher Filmpreis (Lola®) für beste Regie (Best Director) mit "Heimspiel", 2000
  • Nominierung für den Besten Film beim Deutschen Filmpreis (Lola®) für "Heimspiel", 2000
  • "Special Mention" beim Europäischen Filmpreis (EFA) "Heimspiel", 2000
  • "Bester Film" beim Minsk Film Festival für "Nach Saison", 1998
  • Nominierung als Bester Film beim Deutschen Filmpreis (Lola®) für "Nach Saison", 1998
  • "Pare Lorentz Award" verliehen durch IDA (Int. Documentary Association of Amerika) für "Off Season", 1998
  • Deutscher Kamerapreis für Cinematographer Michael Hammon für "Nach Saison" 1998
  • Publikumspreis beim Prag Filmfestival für "Nach Saison", 1998
  • Double Winner of "Golden Spire Award" and "Grand Prize" of San Francisco Int. Filmfestival mit "Off Season", 1998
  • Friedensfilmpreis der Berlinale für "Nach Saison", 1997
  • Grand Prize beim Int. San Francisco Filmfestival für "Nach Saison 1997
  • "Trofeo del Norte de Castilla" für "Nach Saison", Valladollid, 1997
  • Academy Award (Oscar®) for Life-action Short "Schwarzfahrer", L.A., 1993
  • "Espiga de Oro" (1st Prize) at Valladolid International Filmfestival für "Schwarzfahrer", 1994
  • First Prize Nordic International Short Filmfestival, "Schwarzfahrer", 1994
  • Grand Prize "Golden Dutt" Kairo International Film Festival für "Schwarzfahrer", 1993
  • Winner of "Sheik Sensi Thin" Montreal International Film Festival für "Schwarzfahrer", 1993,
  • "Espiga de Oro" (Grand Prize) Valladolid International Film Festival mit "Schwarzfahrer", 1993
  • Winner of "Best Short" Berlin Int. Filmfestival mit "Schwarzfahrer", 1993
  • Publikumspreise in Hamburg, München, Bamberg und Augsburg ShortFilmFestival mit "Schwarzfahrer", 1993
  • Publikumspreis beim Videoforum Freiburg für "... und andere Ergüsse" 1992
  • Hauptpreis beim Schwerin Film Festival mit "Daedalus", 1990
  • Hauptpreis beim Kurzfilm Festival Hamburg mit "Die moderne Kunst des Strafens", 1989
  • "Grand Jury Prize" beim Int. Filmfestival Puerta de la Cruz mit "Daedalus", 1989
  • "Spezialpreis" beim Int. Moscow (Invironment ) Filmfestival mit "Daedalus" 1989
  • Der deutsche Dokumentarfilmpreis für das "Gesamtwerk" der medienwerkstatt Freiburg 1987